Der Baarer

Die Gemeindezeitung

Die Gemeinde Baar gibt seit einigen Jahren jährlich die Gemeinde-Zeitung "Der Baarer" heraus. Seit der Erstausgabe im Jahre 2002 wurde dabei als Hauptschwerpunkt jeweils einer der sieben Orte der Gemeinde vorgestellt. Auf diesem Wege wurde sehr viel Wissenswertes aus Vergangenheit und Gegenwart der sieben Ortsteile Büchel, Engeln, Freilingen, Mittelbaar, Niederbaar, Oberbaar und Wanderath zusammengetragen und veröffentlicht. Dieses Bild- und Textmaterial haben wir annährend eins zu eins in die verschiedenen Rubriken der Internetseite übernommen und können daher sehr umfangreiche Informationen über unsere Gemeinde anbieten.

Als letzte (aber nicht als Letzte) wurde mit der Ausgabe 2007 der Ort Wanderath ausführlich präsentiert, aber es gibt noch vieles zu berichten. Aus diesem Grunde können Sie sich auch in den nächsten Jahren auf „den Baarer“ freuen.

Die Jubiläumsausgabe 2009
Im Jahre 2009 wurde nun pünktlich zur 750-Jahr-Feier eine Gemeinde-Zeitung präsentiert, die als Jubiläumsausgabe ausführliche Informationen über unsere Gemeinde und das Gemeindeleben liefert. Schwerpunkt der Ausgabe ist die Geschichte der Gemeinde Baar, von ihrer ersten urkundlichen Erwähnung bis in die Gegenwart, also "von Barre zur Gemeinde Baar".

Neben den Hinweisen auf die Feierlichkeiten hatten hier die Gewerbetreibenden aus Baar und auch die Vereine ganz umfassend die Möglichkeit sich zu präsentieren, sich vorzustellen und zu informieren; Denn diese Feier war eine Feier von den Vereinen, unter der Federführung des Festausschusses der Gemeinde Baar mit Heribert Hänzgen, Peter Gerhards, Alfred Schmitt und Eduard Werner - für alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Baar sowie alle Freunde, Bekannte und Verwandte, den umliegenden Vereinen und Gemeinden und alle die gerne feiern.

Die Ausgabe 2010
Im Jahre 2010 berichten wir über das Jahr 2008 und 2009 in der Gemeinde Baar sowie ausführlich über die 750-Jahr-Feier.
Bei den freudigen Ereignissen werden wir auch in Bild und Wort berichten, denn fester Bestandteil „des Baarers“ ist der Jahresrückblick in der Gemeinde. Hier werden wir, wie bereits in der Idee im Jahre 2000 schriftlich festgehalten, im Jahresrückblick auf freudige Ereignisse (Geburt, Hochzeiten etc.) eingehen und natürlich auch von den traurigen Ereignissen berichten.
Bilder sagen bekanntlich mehr als alle Worte.

Weiterhin beginnt jeder „Baarer“ mit einem interessanten, informativen, heimat­bezogenen und größeren Thema, welches wir umfassend behandeln.

Natürlich haben auch die Vereine wiederum die Möglichkeit von ihren Aktivitäten zu berichten. Selbstverständlich werden wir von den Gemeinderatssitzungen genauso berichten wie auch von anderen Aktivitäten in der Gemeinde.
Beispiel: Restaurierungen, Neuerungen, Altes verabschieden.
Ziel „des Baarer“ war es immer und wird es auch in Zukunft sein:
Das Jahr in der Gemeinde Baar in Bild und Wort fest zu halten und so jedem die Möglichkeit zu geben, sich zu Hause eine Chronik der Gemeinde Baar zu erstellen.

Ebenfalls werden die wichtigsten Fakten aus der Gemeinde, unter Berücksichtigung des Schutzes der persönlichen Daten, im Internet veröffentlicht, so dass man sich auch außerhalb der Gemeinde stets auf den aktuellen Stand bringen kann.

Dazu eine Bitte:
Helfen Sie uns!

Wenn es in Ihrer Familie ein freudiges Ereignis gegeben hat, die Geburt eines Kindes, eine grüne bzw. eine Hochzeit ab der goldenen oder sonst ein Jubiläum, sind wir sehr dankbar für Bildmaterial und ein paar Fakten.

In den vergangenen Jahren haben wir immer wieder festgestellt: Wenn wir nach der Ausgabe „des Baarers“ mit Bürgerinnen und Bürgern gesprochen haben, dann fielen so manchem weitere erwähnenswerte Anekdoten und Stötzche ein. Ein Teil „des Baarers“ wird in den kommenden Jahren die besondere Ecke „Stötzche us em Nähkästche“ sein.



Die Übergabe des Baarers Ausgabe Wanderath

Und Anna war sehr stolz, dieses
1. Exemplar entgegen nehmen zu dürfen.

Im Beisein vom Bürgermeister der Verbandsgemeinde Vordereifel Gerd Heilmann und von einigen "Stofflieferanten" der Ausgabe Wanderath, übergab Ortsbürgermeister der Gemeinde Baar und Kulturausschuss-Mitglied Heribert Hänzgen das 1. Exemplar an die älteste Bürgerin von Wanderath, Frau Anna Augel.

Diese auch zugleich umfangreichste Ausgabe wurde gerne entgegen genommen. Sogleich nahm man die Zeitung in Augenschein und beim Schmökern entwickelten sich wieder Gespräche, die fast alle begannen:

"Ach weißt du noch…"
"Ja, so war es…"



Das war eine schöne Belohnung
für die viele Arbeit und spornt für
die kommenden Ausgaben an!









Der neue Kulturausschuss

Heribert Hänzgen

Peter Gerhards

Elfriede Jütte

Michael Nisius

Wir von der Redaktion bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen für das zur Verfügung gestellte Material, für die vielen Ideen und die rege Mitarbeit!

zur Startseite